Sonntag, 2. August 2015

Was ich im Juli gelesen habe

So, hier ist mein Juli-Wrap-Up.


1. Night School - Du darfst keinem trauen von C.J. Daugherty.

Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten in das Buch rein zu kommen, aber mit der Zeit wurde es besser.
Die Story hat mir ziemlich gut gefallen und auch die Charaktere waren ganz interessant.
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich wirklich mit der Serie fortfahen soll.
Von mir gab es für dieses Buch 4 von 5 Sternen.








2. Göttlich verdammt von Josephine Angelini.

Dieses Buch hat mich vom ersten Moment an gepackt.
Die story ist einfach super, grade deshalb, weil ich mich sehr für griechische Mythologie interessiere. Die Characktere mag ich auch fast alle. Am wenigsten mag ich Helen's Mutter, aber das dürfte für die, die dieses Buch auch schon gelesen haben, kaum verwunderlich sein.
Ich werde auf jeden Fall so bald wie möglich die anderen beiden Bücher dieser Trilogie lesen.
Von mit gibt es 5 von 5 Sternen.







3. Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten von Laini Taylor.

Ich ahb so viel Gutes von diesem Buch gehört, dass ich es einfach lesen musste, als ich es zufällig in der Bibliothek entdeckt habe.
Die Geschichte ist super interessant und fesselt einen vom ersten Moment an. Auch die beiden Hauptcharaktere Karou und Akive sind einem vom ersten Moment an sehr nah und im Laufe des Geschehens versteht man sie immer besser und besser.
Ich freu mich schon drauf, so bald wie möglich weiterzulesen.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.




 4. Wie Monde so silbern von Marissa Meyer.

WOW. Das ist erstmal das einzige, was ich zu diesem Buch sagen kann.
Märchen habe ich schon immer geliebt und grade Cinderella gehört zu meinen Lieblingsmärchen.
Eine Freundin von mir hat mir dann dieses Buch empfohlen.
Die Geschichte ist zwar an das Märchen angelehnt, aber ist eben nicht nur eine schnöde Nacherzählung.
Cinder ist einem sofort sympatisch und ich persönlich bewundere die Stärke, mit der sie ihr Leben trotz ihren 'Einschränkungen' meistert. Und auch dann, wenn sich ihr Leben komplett auf den Kopf stellt, sieht sie hauptsächlich das Schicksal der anderen und nicht ihr eigenes.
Das Buch hat mich einfach gefangen genommen und ich werde so bald wie möglich mit der Serie fortfahren.
Von mir gibt es natürlich 5 von 5 Sternen.


  5. Die Chroniken des Magnus Bane von Cassandra Clare.

Einige der Geschichten in diesem Buch haben mir wirklih sehr gut gefallen, andere wiederrum waren nicht so meins und ich musste mich wirklich durchquälen.
Da Cassandra Clare jedoch eine meiner Lieblingsautorinnen ist und ich ein riesiger Magnus Bane Fan bin, gibt es von mir noch 4 von 5 Sternen.










In diesem Monat habe ich leider 'nur' 5 Bücher beenden können. Das liegt unter anderem auch daran, dass ich in den letzten beiden Juliwochen mei´ne Prüfungen hatte und davor natürlich lernen musste.


Liebe Grüße
Maddie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen