Sonntag, 7. Februar 2016

Rezension: Talon - Drachenherz

Vielen Dank an die Randomhausverlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
!! Vorsicht: Hier können Spoler auftreten, da dies der zweite Teil einer Reihe ist.!!

Orginaltitel: Rogue

Autor: Julie Kagawa

Verlag: heyne>fliegt

Preis: 16,99 Euro

Genre: YA, Fantasy, Romance

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 11. Januar. 2016

Seitenzahl: 540


  


Worum es geht:
Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert. Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind ' und Rivalen um Embers Herz! ' zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

...die Geschichte und die Story...:
Im ersten Teil aht mir die Story ja schon wirklich gut gefallen, aber hier ist sie noch um einiges besser geworden. 
Dadurch, dass Ember sich von Talon losgesagt hat, lernt man die Organisation und auch den Orden aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen und diese ständigen Andeutungen auf irgendein Geheimnis, dass jedoch noch nicht gelüftet wird, macht alles zusätzlich noch um einiges spannender.

...die Personen..:
Sowohl Ember als auch Garret haben mich von ihrer Entwicklung her positiv überrascht. 
Ember zeigt immer mehr, wie menschlich sie doch eigentlich, obwohl sie ein Drache ist, ist. Sie zeigt sowohl Gefühle für den Drachen Cobalt/Riley, so wie man es von Drachen erwartet, als auch für den menschlichen Garret, dem sie, laut Talon, nichts anderes als Verachtung entgegen bringen sollte. Auch wenn sie über diese Gefühle oft verwirrt ist, konzentriert sie sich, wenn es sein muss, auf das wesentlich: Überleben. 
Besonders gefällt mir, dass Ember, trotz ihrer Ausbildung und dem Bestreben Talons sie zu einer tötenden Viper zu machen, Reue zeigt, sobaldt sie einen Menschen oder auch einem anderen Drachen verletzt. 
Und auch Garret hat mich sehr beeindruckt in seiner Entwicklung. Nach und nach lässt er seine Gefühle zu und öffnet sich gegenüber Ember. Er stellt immer weiter das, was man ihm von klein auf im Orden beigebracht hat, in Frage und beginnt an dem, wofür er einst gekämpft hat, zu zweifeln.
Selbst Riley und Wes sind mir in diesem Teil um einiges sympatischer geworden, wahrscheinlich grade, weil mein einiges über ihre Hintergründe erfährt und wie sehr sie für ihre Sache schon gekämpft haben.
Dante hingegen zeigt immer mehr, wie sehr er von Talon eingenommen ist und dass er seine Schwester sogar beinahe töten würde, um seine Zeile bei Talon zu erreichen.

Was mir am meisten gefällt:
Die Entwicklung der Story und der Personen. Sie haben mich einfach komplett gefangen genommen.
Außerdem gefallen mir die Rückblenden, in denen man mehr über Riley und auch ein bisschen über Wes und wie sie dazu gekommen sind das zu tun, was sie tun, erfährt.

Was mir nicht gefällt:
Es gibt noch kein Erscheinungsdatum für den dritten Teil. Ich brauch den SOFORT!

Bewertung:


Was könnte ich nur anderes als 5 Sterne vergeben? Das Buch war einfach unglaublich gut und ich kann es wirklich nur weiterempfehlen.

Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Hier könnt ihr das Buch kaufen, wenn es euch interessiert: Amazon

Sonstige Informationen:
Dies ist der zweite Teil einer Reihe. Der erste ist unter dem Titel "Talon - Drachenzeit" ebenfalls bei heyne>fliegt erschienen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen