Sonntag, 24. April 2016

Rezension: Die Vertriebenen - Die Prophezeiung von Desenna

Vielen Dank an die Randomhausverlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
 !! Vorsicht: Hier können Spoler auftreten, da dies der zweite Teil einer Reihe ist.!!

Orginaltitel: The Dark Shore

Autor: Kevin Emerson

Verlag: heyne>fliegt

Preis: 8,99 Euro

Genre: YA, Science Fiction, Dystopie

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 11. Januar. 2016

Seitenzahl:480





Worum es geht: 
Es ist Owen und Lilly gelungen, aus Camp Eden zu fliehen. Doch nun beginnt der gefährlichere Teil ihrer Mission: Sie müssen sich durch die lebensfeindliche Welt schlagen, in der überall Verrat lauert. Schließlich sind sie gezwungen, in der schwarzen Stadt Desenna haltzumachen. Können sie den Menschen hier trauen? Als sie endlich wichtige Hinweise auf das Ziel ihrer Reise finden, droht ein finsteres Geheimnis alles zu zerstören …
[Quelle: Verlag]

Was ich über .... denke:

... die Geschichte und die Welt....:
Wie schon beim ersten Teil hat mich auch hier wieder der Grund, wie die hier beschriebene Dystopie entstanden ist, unglaublich fasziniert. Einfach weil genau das, vielleicht nicht alles, aber vieles, auch uns passieren könnte, wenn wir den Klimawandel nicht in den Griff bekommen.
Der Teil mit den Atlantiern und dem Pinsel der Götter ist allerdings dann doch ziemlich ungewöhnlich.
Insgesamt finde ich, auch schon wie beim ersten Teil, die Idee hinter der Story wirklich interessant und gut umgesetzt.

... die Charaktere...:
Schon im ersten Teil der Trilogie war ich positiv überrascht, wie gut und schnell ich mich in Owen und damit in seine Geschichte reinfinden konnte. Auch diesmal war dies von gefühlt der ersten Seite an so.
Owen macht eine unglaubliche Entwicklung durch. Wo er im ersten Teil noch blind vorwärts gestolpert ist und nicht immer wirklich wusste was er tut, beginnt er hier relativ schnell jeden seiner Schritte genau zu planen und seine Entscheidungen nicht mehr auf dem basierend, was ihm gesagt wird, zu treffen. Er wird viel vorsichtiger und vor allem weitsichtiger um weder sich, aber vor allem nicht seine Freunde ihn GEfahr zu bringen und gleichzeitig nicht in die Hände der Eden Cooperation zu fallen.
Auch wenn vorneherum alles einfach perfekt scheint, bleibt er wachsam und versucht genau zu ergründen ob das was passiert und gesagt wird auch der Wahrheit entspricht.
Nach dem was am Ende passier, was ich an dieser Stelle aber sicher nicht verraten werde, möchte ich ihn am liebsten in den Arm nehmen und trösten.
In diesem Teil hat auch Leech, oder Carey, total überrascht. Im ersten Teil war er noch ein absoluter Kotzbrocken, der nichts anderes konnte als gemein zu anderen sein und auch wenn am Ende des ersten Teils schon einiges von dem raus kommt, was ihm zugestoßen ist, konnte ich dort doch nicht so recht Mitleid mit ihm haben. Das hat sich in diesem Teil von Grund auf geändert und ich habe ihn wirklich ins Herz geschlossen.
Auch Lily gefällt mir als Charakter recht gut, auch wenn sie in der Mitte des Buches ein bisschen komisch wird und ich sie tatsächlich mit etwas anderen Augen gesehen habe. Das ändert sich wieder, sobald ich den Grund für ihr Verhalten erfahren habe und auch wenn ich es ihr nicht ganz verziehen habe, bin ich doch froh über das, was passiert ist.

Was mir am meisten gefällt:
Defenitiv die Entwicklung von sowohl Owen als auch von Leech und Lily.
Im Allgemeinen gefällt mir auch die Richtiung, die die Story geht und ich freu mich riesig darauf nur noch bis zum 9. Mai warten zu müssen, bis ich endlich den dritten und letzen Teil dieser Trilogie lesen kann, denn ich muss unbedingt wissen, wie alles endet.

Was mir nicht gefällt:
Na ja, nichts?
Obwohl mir Sieben als Charakter nicht so 100%-ig gefallen hat, sie hat mich einfach verwirrt und damit kam ich noch weniger klar, als mit Lilys komischen und doch erklärbaren Verhalten.

Bewertung:


                                                                   5 von 5 Sternen

Dieser Twist am Ende hat mir das Herz gebrochen! Wie soll ich den bitte noch ÜBER 2 WOCHEN ohne Buch 3 auskommen? Ich MUSS einfach sofort wissen, wie es weitergeht.
Das mal beiseite: ich kann wirklich nur jedem, der Dystopien liebt, diese Reihe ans Herz lesen. Ich finde es echt unglaublich Schade, wie wenig Aufmerksamkeit sich im Vergleicht zu z.B. der "Die 100" Reihe bekommt, weil sie mindestens genauso gut, wenn nicht sogar noch einen Ticken besser ist.

Wenn euch das Buch interessiert, dann könnt ihr es hier kaufen: Amazon

Sonstige Informationen:
Der erste Teil ist unter dem Titel "Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden" bereits bei heyne>fliegt erschienen. Der dritte wird am 9. Mai. 2016 unter dem Titel "Die Vertriebenen - Heimkehr in die verlorene Stadt" ebenfalls bei heyne>fliegt erscheinen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen