Sonntag, 12. Juni 2016

On my Currently Reading Shelf #5

Wie jeden Sonntag kommen hier die Bücher, die ich momentan lese:

1. Zorn und Morgenröte von Renée Ahdieh.

Sharzad hat ihre beste Freundin an den Kalifen verloren und nun will sie nur noch eins: ihre Freundin rächen. Und so meldet sie sich freiwillig, um den jungen Herrscher zu heiraten. Doch sie hat nicht vor zu sterben. Sie möchte überleben und den Mann töten, der ihr die Freundin genommen hat. Im Angesicht der Morgenröte beginnt sie, ihm eine Geschichte zu erzählen. Und tatsächlich: Sharzad bekommt einen Tag Aufschub. Doch mit den Geschichten und den Nächten, die vergehen, muss sie erkennen, dass Chalid nicht das Monster ist, für das ihn alle halten. Sharzad fühlt, dass sie dabei ist, sich ausgerechnet in den Mann zu verlieben, den sie so sehr hassen möchte... [Quelle: Verlag]

Das Buch lese ich für eine Leserunde der Bastei Lübbe Lesejury.
Momentan bin ich auf Seite 201 von 400.
 
 
 
2. Black Rabbit Hall von Eve Chase.

Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert ...
Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt.
Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät ... [Quelle: Verlag]

Momentan bin ich auf Seite 103 von 416.
 
 
 
3. Luca und Allegra von Stefanie Hasse.

Maskenbälle, unsternbedrohte Familiengeschichten und verfluchte Liebespaare kennt Allegra höchstens aus ganz alten Büchern, aber mit der Realität haben sie für sie nichts zu tun. Das ändert sich grundlegend, als sie bei einem Kurzurlaub am Gardasee erfährt, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird. Anscheinend ist ihre Fehde mit den Montagues auch nach Jahrhunderten noch intakt. Als sie aus purer Neugier die andere Seite des Sees erkundet, beginnen sich die Ereignisse unwillkürlich zu verdichten. Denn Allegra trifft auf Luca Montague und damit auf ihr magisches Schicksal… [Quelle: Verlag]

Hiervon habe ich bereits 55% gelesen und hoffe es noch heute beenden zu können.


 
 
 
 
 
 
In den anderen Büchern, "Hope and Despair", "Delirium", "Stolz und Vorurteil und Zombies" und "Dark Wonderland - Herzkönigin" bin ich bis jetzt nicht weitergekommen, da ich momentan ein bisschen mit einer Leseflaute zu kämpfen habe und außerdem noch einiges für die Uni tun muss, da meine Prüfungen bald anstehen. Daher möchte ich mich erstmal auf die drei anderen konzentrieren und diese so schnell wie möglich beenden, bevor ich in den anderen weiter lese.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen