Mittwoch, 8. Juni 2016

Rezension: Der Nachtzirkus

Orginaltitel: The Nightcircus

Autor: Erin Morgenstern

Verlag: Ullstein

Preis: 9,99 Euro

Genre: Fantasy, Historical Fiction

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 11. Oktober. 2013

Seitenzahl: 464





Worum es geht:
Als Marco und Celia einander begegnen, verlieben sie sich rettungslos ineinander.
Doch sie wissen nicht, dass sie bereits unauflösbar aneinander gebunden sind.
Allerdings nicht als Liebende - sondern als Gegner in einem Wettkampf zwischen ihren Vätern. Die beiden liefern sich seit Ewigkeiten einen unerbitterlichen Kampf darum, wer von ihnen der bessere Magier ist. Und beide haben ihre Kinder bestens darauf vorbereitet den Kampf auf Leben und Tod für sich zu entscheiden.
Schauplatz des Kampfes ist der geheimnisvolle Nachtzirkus, eine verwunschene Welt in schwarz und weiß. Ein Zirkus, der nur bei Nacht geöffnet hat und ständig auftaucht und ebenso schnell wieder verschwindet.
Unlösbar an den Zirkus und den tödlichen Wettstreit gebunden, versuchen sie ihre Liebe, ihr Leben un die zauberhafte Welt des Zirkuses zu retten.

Was ich über ... denke:

... die Geschichte und die Welt...:
Eine wirklich interessante Geschichte, die ich so noch niergendwo gelesen habe.
Und die Zirkuswelt ist einfach zauberhaft. Ich hab mir die ganze Zeit gewünscht in das Buch und damit in den Zirkus krabeln zu können und wenigstens eine Nacht lang all die wunderbaren Dinge sehen und erleben zu können.
Am Anfang hatte ich allerdings ein wenig Probleme in die Geschichte hinein zu kommen, aber sobald man einmal drin ist, kann man sie nur lieben.

... die Personen...
Ich hatte sowohl mit Celia als auch mit Marco so meine Probleme. Ich konnte mich in beide nicht wirklich hineinversetzten, was ich persönlich sehr schade fand.
Dennoch sind beide meiner Meinung nach wirklich interessante Charaktere und ich fand es wirklich spannend über ihre Geschichten zu lesen.
Auch die Beziehung , die sich zwischen den beiden entwickelt hat, fand ich wirklich schön und die beiden passen einfach wirklich gut zusammen.

Was mir am meisten gefallen hat:
Die Idee hinter der Story ist einfach mega interessant.
Und auch der Schreibstil gefällt mir wirklich gut.
Am meisten konnte mich aber eindeutig die geheimnisvolle Zirkuswelt begeistern, die ich so gerne einmal erleben würde.

Was mir nicht gefallen hat:
Ich konnte mich in keine der Personen so wirklich hineinversetzten, was eine gewisse Distanz zu ihnen geschaffen hat.
Und ich hatte Anfangs wirklich meine Probleme in das Buch hineinzukommen.

Bewertung:

                                                                         4 von 5 Sternen

Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen, auch wenn es so seine kleinen Makel hat. Alles in allem konnte es mich aber dennoch überzeugen.

Wenn euch das Buch interessiert, dann könnt ihr es hier kaufen: Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen