Samstag, 11. Juni 2016

Rezension: Obsidian

Orginaltitel: Obsidian

Autor: Jennifer L- Armentrout

Verlag: Carlsen

Preis: 18,99 Euro

Genre: YA, Fantasy

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 25. April. 2014

Seitenzahl: 400





Worum es geht:
Als die 17-jährige Katy von dem sonnigen Florida in eine winziges Städtchen in West Virginia ziehen muss, stellt sie schnell fest, dass hier alles anders ist.
Die ersten Tage hat sie nicht einmal Internet - für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine absolute Katastrophe!
Nur mit Mühe lässt sie sich von ihrer Mutter überreden bei ihren neuen Nachbarn zu klingeln um "Freunde zu finden" .
So lernt sie den unglaublich gut aussehenden, aber unglaublich unfreundlichen Daemon Black kennen.
Und ausgerechnet Daemon, dem Katy von nun an versucht aus dem Weg zu gehen, wird ihr Leben für immer ändern.

Was ich über ... denke:

.. die Geschichte und die Welt...:
Neuartig ist der Plot eher nicht.
Hünsches Mädchen, dass sich selbst nicht für sonderlich hübsch hält, wird aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen und verliebt sich prompt in den paranormalenBad Boy ihres Wohnorts.
Und so weiter...
Allerdings hat man hier nicht das Gefühl, eine Story zu lesen, die man so schon hundertmal gelesen hat.
Obwohl der Plot nicht neu ist, hat die Autorin es geschafft ihre Geschichte so zu schreiben, dass sie sich klar von anderen abhebt.
Außerdem hat sie wirklich eine, zumindest meiner Meinung nach, einzigartige paranormale Welt geschaffen, die ich so noch in keinem anderen Buch kennen lernen durfte.

... die Personen...:
Katy war mir von Anfang an unglaublich sympatisch.
Ich kann mich wirklich gut in sie hineinversetzten und mich tatsächlich auch mit ihr identifizieren, vielleicht grade, weil wir doch einige Dinge gemeinsam haben.
Außerdem mag ich an ihr besonders, dass sie sich nicht unterkriegen lässt und einen als Leser immer wieder überrascht.
Was Daemon angeht, so wäre es mir sicher nicht anders ergangen als Katy.
Auch wenn er anfangs alles andere als nett ist, muss man ihn einfach mögen.
Außerdem sieht er in meinem Kopf einfach wahnsinnig sexy aus ^^

Was mir am meisten gefällt:
Der Schreibstil ist eifnach große Klasse.
Und die Dialoge zwischen Katy und Daemon sind super unterhaltsam und lustig.
Die Mischung aus spannenden (Kampf-) Szenen, Humor udn gefühlvollen Beschreibungen überzeugen einen total.

Was mir nicht gefällt:
Katy's Naivität (obwohl ich gestehen muss, dass ich auch in diesem Punkt seh wie sie bin) und wie sie auch am Ende noch leugnet in Daemon verliebt zu sein.

Bewertung:
                                                                     5 von 5 Sterne 

Das Buch hat mich einfach total umgehauen. Ich habe es in einer Nacht durchgesuchtet, weil ich es einfach nicht mehr zur Seite legen wollte.
Ganz klare Kaufempfehlung von mir!

Hier könnt ihr das Buch kaufen, wenn es euch interessiert: Amazon

Sonstige Informationen:
Dies ist der erste Teil einer fünfbändigen Reihe.

Kommentare:

  1. Liebe Maddie,
    mit diesem Buch liebäugel ich schon ein bisschen länger. Wie schön, dass es dir so gut gefallen hat, dann kann ich mich ja jetzt auch endlich mal an den Kauf wagen... ;)
    Wenn du möchtest, schau doch mal bei mir vorbei, da läuft aktuell ein Gewinnspiel. :)
    Liebste Grüße,
    Miriam
    http://poesiegeklecker.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam,
      viel Spaß beim Lesen von Obsidian <3
      Liebe Grüße
      Maddie

      Löschen