Montag, 27. Juni 2016

Rezension: Zorn und Morgenröte

Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Orginaltitel: The Wrath & The Dawn

Autor: Renée Ahdieh

Verlag: One /Bastei Lübbe)

Preis: 16,99 Euro

Genre: YA, Fantasy, Retellings

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 12. Februar. 2016

Seitenzahl: 390





Worum es geht:
Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein. Und doch werden sie magisch voneinander angezogen
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

... die Geschichte und die Welt...:
Die Story spielt im Orient und das merkt man hier ganz eindeutig. Die Autorin beschreibt die Gerüche, den Geschmack und alles o unglaublich gut, dass man das Gefühl hat direkt in der Geschichte und der Welt drin zu sein.
Die Geschichte ist eine Nacherzählung von 1001 Nacht. Es gibt immer wieder Stellen, an den man es mal mehr, mal weniger merkt.
Alles in allem ist die Geschichte jedoch unglaublich interessant, spannendund verzaubert einen vom ersten Moment an.

... die Personen ...: 
Shazi ist ein junges Mädchen, das sich um jeden Preis am Chalifen für den Mord an ihrer besten Freundin rächen will.
Sie ist dickköpfig, stur und will sich immer durchsetzten. Gleichzeitig ist sie auch unglaublich schlagfertig und zielstrebig.
Als sie beginnt Gefühle für Chalid zu entwickeln und ihren Mordplan aufgeben muss, will sie dennoch nichts unversucht lassen um hinter das große Geheimnis zu kommen, warum er all den jungen Mädchen das Leben genommen hat.
Grade ihr Umgang mit Despina, die eigentlich ihre Dienerin ist (auch wenn sie sich nicht immer so verhält) zweigt, wie wenig Shazi trotz ihrer neuen Stellung als Chalifin, abgehoben ist. Für sie ist Despina eine Freundin, mit der sie reden kann und der sie, wenn auch nicht vorbehaltlos, vertrauen kann.
Chalid ist zu Beginn ein sehr eisiger, kalter Charakter, der nichts von sich preisgibt und ein großes Geheimnis versteckt.
Erst mit Shazi taut er langsam auf und man lernt nach und nach seine verletztliche Seite kennen.
Grade wenn es um Shazi geht, erwacht sein Beschützerinstink. Er würde niemals zulassen, dass ihr etwas passiert, egal was er dafür tun muss.
Zu meinen liebsten Lieblingscharakteren zählen eindeutig Despina, hauptsächlich weil sie eine große Klappe hat und kein Blatt vor den Mund nimmt, wenn sie mit Shazi redet un Jalal, der sein bestes versucht um Chalid ein guter Freund zu sein.

... das Cover...:
Das Cover ist in meinen Augen einfach nur wunderschön. Es ist nicht zu aufdringlich, aber auch nicht zu schlicht.
Grade die Kombination von Blau und Gold gefällt mir hier sehr gut.

Was mir am meisten gefällt:
Die Story und die Charaktere haben es mir einfach angetan. Ich freue mich schon riesig darauf im zweiten Teil noch mehr von ihnen lesen zu können.

Was mir nicht gefällt:
1. Einige der Namen waren nicht ganz einfach auseinander zu halten, was aber schlicht und ergreifend daran lag, dass sie aus dem Orient kommen, wo die Geschichte schließlich auch spielt.
Und 2. Ich hab keine Ahnung wann der zweite Teil auf Deutsch erscheinen wird.

Bewertung:

                                                                     5 von 5 Sternen

Eine spannende Geschichte, die einen vom ersten Moment an fesselt und in die ferne Welt des Orients eintauchen lässt.
Eine ganz klare Leseempfehlung von mir.

Hier findet ihr das Buch auf der Verlagsseite: Zorn und Morgenröte
Hier auf Amazon: Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen