Montag, 18. Juli 2016

Rezension: Von Süßigkeiten bekommt man Karisma

Vielen Dank an die Random House Verlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Autor: Ralf Heimann

Verlag: Blanvalet

Preis: 8,99 Euro

Veröffentlichung: 18. Juli. 2016

Seitenzahl: 256










Worum es geht:
Bei der Fußball-WM spielt Deutschland gegen Basilikum, Mama war zum Haareschneiden bei der Fritteuse und im Herbst geht‘s in die Kirche zum Gemüsebeten ... Mit Kindern ist das echte Leben witziger als jede Komödie, man muss nur richtig hinhören – so wie Ralf Heimann. Er fing an, die lustigsten Aussprüche zu sammeln, und postete sie auf Facebook. Schon nach wenigen Stunden hatte seine Seite hunderte Fans, die ihre eigenen Storys beitrugen. Dieses Buch vereint die besten und originellsten Einträge von »O-Töne aus dem Kinderzimmer« – erfrischend, verblüffend und superlustig!
[Quelle: Verlag]

Meine Meinung:
Ich wollte das Buch hauptsächlich deshalb lesen, weil ich in meiner momentanen Prüfungsphase irgendetwas kurzes und lustiges lesen wollte. Immerhin habe ich nicht grade viel Zeit zum lesen und solche Bücher sind ja immer ganz schnell durchgelesen.
Kurz war das Buch sicherlich, lustig auch - zumindest an einigen Stellen.
Vielleicht fand ich es hauptsächlich deshalb nicht so lustig, weil ich einfach selber noch keine Kinder habe, vielleicht hab ich auch einfach nicht den passenden Humor für dieses Buch.
Dennoch gab es Stellen, an denen ich einfach laut loslachen musste, egal wo ich war und wer in meiner Umgebung war - einige schräger Blicke inklusive.
Ich glaube, dass dieses Buch für Eltern, die vielleicht selber ähnliches erlebt haben, noch um einiges lustiger ist, als für mich.
Trotzdem hat mich das Buch dennoch zum Lachen gebracht und seinen Zweck für mich erfühlt: Ich wollte etwas lustiges, wenn ich vor dem Schlafengehen, nach einem Tag voll Lernen, noch ein bisschen zum lesen komme. Genau das hab ich bekommen.

Bewertung:

                                              3 von 5 Sternen

Für mich hat das Buch seinen Zweck erfüllt, es hat mich aber nicht komplett vom Stuhl gehauen vor Lachen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen