Sonntag, 11. September 2016

TAG: Book of Love

Vielen Dank an die liebe Blanche vom YouTube Kanal Booksy Page fürs taggen.
Hier kommen jetzt meine Antworten auf die 10 Fragen.

1. Wann warst du das erste Mal verliebt?
Verknallt war ich relativ häufig, verliebt das erste Mal so richtig mit 16, als ich meinen ersten Freund hatte.
Und ja, ich mach eine Unterscheidung zwischen Verknallt und Verliebt. Verknallt sein ist für mich eher so was wie schwärmen und geht meistens relativ schnell wieder vorbei, ohne großen Liebeskummer. Verliebt sein ist es erst dann, wenn man jemanden wirklich liebt, dauert meistens einfach länger an und wenn es mal vorbei geht, hat man Liebeskummer und ist am Boden zerstört.


2. Dein liebster Liebesroman?
Spontan ist mir da "Jane Austen bleibt zum Frühstück" von Manuela Inusa eingefallen.
Worum es geht:
Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde?
[Quelle: Verlag]
Zu dem Buch habe ich auch eine Rezension geschrieben, die ihr hier findet: Rezension: Jane Austen bleibt zum Frühstück





3. Was machst du gegen Liebeskummer?
Mich im Bett verkriechen, einen Schnulzenfilm nach dem anderen gucken und ganz viel ungesundes Zeug futtern, am besten noch mit einer Freundin. Das ganze hält bei mir aber maximal eine Woche an, dann versuch ich mich auf anderes zu konzentrieren, so Sachen wie aufräumne, mal meinen Kleiderschrank um- und aussortieren...


4. Von welchem Buch wünschst du dir eine Fortsetzung?
Ich lese fast nur Reihen, von daher hab ich das Problem mit "Ich will unbedingt eine Fortsetzung" eigentlich nicht.
"Das Licht der letzten Tage" vom Emily St. John Mandel ist ein Einzelband, der mir wirklich, wirklich gut gefallen hat und über dessen Welt und Geschehen ich unglaublich gerne noch einiges mehr erfahren würde.
Worum es geht:
Niemand konnte ahnen, wie zerbrechlich unsere Welt ist. Ein Wimpernschlag, und sie ging unter. Doch selbst jetzt, während das Licht der letzten Tage langsam schwindet, geben die Überlebenden nicht auf. Sie haben nicht vergessen, wie wunderschön die Welt war. Sie vermissen all das, was einst so wundervoll und selbstverständlich war, und sie weigern sich zu akzeptieren, dass alles für immer verloren sein soll. Auf ihrem Weg werden sie von Hoffnung geleitet – und Zuversicht. Denn selbst das schwächste Licht erhellt die Dunkelheit. Immer. [Quelle: Verlag]
Meine Rezension zu diesem Buch finder ihr hier: Rezension: Das Licht der letzten Tage


 



5. Deine Lieblingsfarbe und ein dazu passendes Buch.
Meine absolute Lieblingsfarbe ist türkis, ich mag aber auch weiß, schwarz udn grau sehr gerne.
"Bitter & Sweet - Geteiltes Blut" ist in einem wunderschönen Türkiston (der auf dem Bild nicht ganz so gut durchkommt) in Kombi mit weiß.
Mir ist spontan leider kein Buch eingefallen, dass sowohl türkis, als auch weiß und schwarz wäre.
Meine Rezension zu diesem Buch findet ihr hier, allerdings könnten Spoiler enthalten sein, da es sich hier um den zweiten Teil dieser Reihe handelt: Rezension: Bitter&Sweet - Geteiltes Blut








 



6. Welches Buch hat dich zu Tränen gerührt?
Ich bin an sich sehr emotional und nah am Wasser gebaut, dass heißt auch, dass ich bei Filmen, Serien und Büchern relativ leicht unf auch oft zu Tränen gerührt bin.
Eine der bleibensten Erinnerungen an eine Stelle in einem Buch, die mich zu Tränen gerührt hat ist diese hier:
(an dieser Stelle vielen Dank an denjenigen, der dieses gif erstellt hat)


 

7. Nenne ein Buch, wo du nie gedacht hättest, wie es endet.
Hier wird es schwierig nur ein Buch zu nennen, weil ich selten überhaupt versuche das Ende zu erraten und wenn ich es mal versuche, dann lieg ich so oder so falsch.
Ich bin eher der Typ Mensch, der sich einfach drauf einlässt und abwartet was passiert und wie es endet.


 

8. Dein liebstes Zitat.
Das ist ganz einfach:
Ich versuche wirklich nach diesem Motto zu leben, weil ich sonst irgendwann in der Dunkelheit versinken würde, bei dem was in meinem Leben alles schief läuft und wie viele Katastrophen ich schon überstehen musste.















 

9. Dein persönlich liebster Liebesroman, den du an einem Tag durch hattest.
Irgendwie ist die Frage die gleiche, wie die 2.
Aber hier ist noch ein Liebesroman, der mir wirklich gut gefallen hat: "Until Friday Night - Maggie und West" von Abbi Glines.
Worum es geht:
Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen. [Quelle: Verlag]
Auch hierzu habe ich eine Rezension, ihr findet sie hier: Rezension: Until Friday Night - Maggie und West







10. Was ist Liebe für dich?
Diese Frage ist für mich unglaublich schwer zu beantworten, weil ich es wirklich schwierig finde in Worte zu fassen, was Liebe für mich ist. Daher werde ich es auch gar nicht erst versuchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen