Montag, 17. Oktober 2016

Rezension: Begin Again

Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Autor: Mona Kasten

Verlag: LYX

Preis: 12,00 Euro

Genre: New Adult, Romance

Orginalsprache: Deutsch

Veröffentlichung: 14. Oktober. 2016

Seitenzahl: 496







Worum es geht:

Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt: Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämt attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich auf keinen Fall eine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduselei und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher – und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann ...
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:


.. die Geschichte...:

Die Geschichte hat mich vom ersten Moment an in ihren Bann gezogen. Ich wollte einfach wissen, was Allie zugestoßen ist, damit sie so drastische Schritte unternimmt, um von ihrer Familie weg zu kommen, Außerdem wollte ich natürlich auch wissen, was hinter Kadens verschlossener Fassade steckt.
Grade zum Ende hin konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil es eifnach zu interessant war und ich wissen musste, wie alles endet.

... die Personen...:

Allie hat mich fasziniert. 
Sie ist ein wirklich vielschichtiger Charakter und immer wieder erfährt man etwas über sie, was man so nie gedacht hätte.
Am Anfang habe ich mich gefragt, was passiert sein muss, dass sie freiwillig ihre Familie verlassen würde. Nach und nach erfährt man immer mehr über ihre Vergangenheit, während sie Kaden immer näher kommt und sich ihm nach und nach öffnet.
Allie ist auf ihre sehr eigene Art wirklich stark, auch wenn sie das immer wieder anzweifelt. Ihr einzige Schwäche ist ihre Mutter und das, was sie ihr angetan hat. 
Nach und nach fasst sie immer mehr Vertrauen zu Kaden und öffnet sie ihm schließlich ganz. Und auch als Kadens ich daraufhin wie ein Arschloch verhält und sie erstmal zusammenbricht, reißt sie sich doch recht bald am Riemen und bringt ihr Leben wieder in Ordnung.
Kaden mochte ich auch sehr gerne, obwohl er sich immer mal wieder wie ein totales Arschloch verhält und ich ihm manchmal einfach nur eine klatschen wollte.
Auch über Kaden erfährt man nach und nach immer mehr, weil er beginnt sie Allie gegenüber zu öffnen. 
Am Ende versteht man dann wirklich warum Kaden sich so verhält und manchmal Allie gegenüber ein absolutes Arschloch ist.
Was er aber am Ende alles tut, um Allie zurück zu gewinnen war einfach nur zuckersüß.
Ansonsten mochte ich Dawn und Spencer besonders gerne und bin schon gespannt, wie es mit den beiden im zweiten Teil weitergehen wird.

Was mir am besten gefallen hat:
Die Story, die Charaktere und vor allem die ganzen Gefühle, die dieses Buch ausgelöst hat. Ich habe geweint und gelacht, mitgefiebert und gehofft und war am Ende unendlich erleichtert, dass alles gut geworden ist.
Auch der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen.

Was mir nicht gefallen hat:

Nichts.

Bewertung:



                                           5 von 5 Sternen

Das Buch hat mir einfach unglaublich gut gefallen und ich kann das Buch wirklich nur empfehlen.
Ich freu mich schon mega auf den zweiten Teil und kann es kaum erwarten die Story von Dawn zu lesen.

Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Hier findet ihr das Buch auf der Verlagsseite: Begin Again
Und hier auf Amazon: Amazon


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen