Samstag, 29. Oktober 2016

Rezension: Dirty Secrets

Vielen Dank an die Random House Verlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Orginaltitel: Dirtiest Secret

Autor: J. Kenner

Verlag: Diana

Preis: 9,99 Euro

Genre: Adult, Romance, Erotik

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 11. Oktober. 2016

Seitenzahl: 384





Worum es geht:

Die Erinnerung an Dallas Sykes brennt in mir.
Jeder kennt ihn als den berüchtigten Playboy, für den Frauen und Geld bloße Zahlen sind. Doch für mich ist er der Mann, nach dem ich mich sehnlichst verzehre. Und den ich nie haben kann.
Dallas versteht mich so gut wie niemand sonst. Wir tragen in uns dieselben Wunden, dasselbe dunkle Kapitel unserer Vergangenheit. Ich wollte ihn vergessen, aber nun, da wir uns wiedersehen, kann ich der Anziehungskraft zwischen uns nicht widerstehen.
All die Jahre wehrten wir uns gegen unser Verlangen. Doch nun ist es an der Zeit, es endlich zuzulassen.
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

.. die Geschichte...:
Ich weiß ehrlich gesagt nicht so ganz, was ich von der Geschichte halten soll.
Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, habe ich einfach was ganz anders erwartet. Eher sowas in Richtung "Ich-kann-ihn-nicht-haben-und-am-Ende-werden-wir-dann-doch-glücklich-und-alles-liegt-nur-an-was-weiß-ich-was"
Sowas ähnliches habe ich zwar bekommen, aber auf eine Art und Weise, die ich nie erwartet hätte und von der ich auch ehrlich gesagt nicht so ganz weiß, ob ich sie gut finden soll.

... die Personen...
Sowohl aus Jane als auch aus Dallas bin ich nicht ganz schlau geworden.
Am Anfang hab ich ihr Verhalten und ihren Umgang miteinander einfach nicht wirklich verstanden - irgendetwas stand zwischen ihnen, aber ich wusste nicht was und ich wäre auch nie darauf gekommen, was Sache ist, als das Geheimnis schließlich gelüftet wurde.
Aber auch nach der großen Enthüllung bin ich immer noch nicht schlau geworden aus den beiden.
Auf mich wirken die beiden so ein bisschen als hätten beide eine Persönlichkeitsstörung - sie scheinen ständig vom Charakter auf einmal komplett anders zu sein, nur um im nächten Moment wieder ganz anders drauf zu sein.
Das war einfach komplett unverständlich für mich, wodurch mir wieder Jane noch Dallas als Charakter so wirklich sympatisch geworden sind.

Was mir am besten gefällt:
Ich weiß nicht so hunderprozentig, woran es liegt, aber irgendwie war die Story total fesselnd und ich wollte einfach wissen, was hinter allem steckt und was noch passiert.

Was mir nicht gefällt:
Die Charaktere waren einfach nicht meins, aber so gar nicht.
Außerdem habe ich von der Geschichte etwas anderes erwartet.

Bewertung:

                                               3 von 5 Sternen

Leider haben mich sowohl die Story als auch die Charaktere etwas enttäuscht. Dennoch war die Story wirklich fesselnd.

Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Hier findet ihr das Buch auf der Verlagsseite: Dirty Secrets
Und hier auf Amazon: Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen