Sonntag, 27. November 2016

Rezension: Magisterium - Der kupferne Handschuh

!! Vorsicht! Hier könnten Spoiler sein, da dies der zweite Band einer Reihe ist!!


Orginaltitel: The Cooper Gauntlet

Autor: Holly Black und Cassandra Clare

Verlag: One (Bastei Lübbe)

Preis: 

Genre: YA, Middle Grade, Fantasy

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 08. Oktober. 2015

Seitenzahl: 304




Worum es geht:
Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

... die Geschichte und die Welt...:
Wie schon im ersten Teil hat mich die Welt und die Geschichte wirklich bezaubert. 
Es ist so viel passiert, was ich nicht erwartet hätte und ich wurde immer und immer wieder nur von der Story gefesselt.
Ich fand es fast ein wenig schade, dass der Großteil der Story nicht im Magisterium gespielt hat, einfach, weil ich die Zauberschule total faszinierend finde.

... die Personen...:
Callum mochte ich schon im ersten Teil wirklich gerne.
Ich finde es faszinierend, wie er versucht damit umzugehen wer und was er ist. 
Er versucht sein Bestes den richtigen Weg zu finden, ohne dabei jemanden, vor allem seinen Freunden nicht zu schaden.
Aaron ist wie schon im ersten Teil ein rundum netter Mensch. Allerdings zeigt sich auch nach und nach, wie er immer mehr in seine Rolle als Makar hereinwächst.
Auch Tamara mag ich sehr gerne. Sie ist klug, findet für jedes Problem eine Lösung und ist eine tolle Freundin.
Dennoch versucht sie gleichzeitig immer noch es ihrer Familie Recht zu machen und steht dadurch manchmal mit sich selbst im Konflikt, für den sie jedoch meistens eine gute Lösung findet.
Die drei sind ein super Team und stehen alles gemeinsam durch.

Was mir am meisten gefällt:
Mir haben, wie schon beim ersten Teil, die Story, das Setting und auch die Charaktere wieder wirklich gut gefallen. Es hat wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

Was mir nicht so gefällt:
Für mich hat der zweite Band ein bisschen nachgelassen und war nicht mehr ganz so süchtig machend wie der erste, der mir wirklich gut gefallen hat.

Bewertung:


                                                                                 4 von 5 Sternen

Der zweite Band der Magisterium Reihe hat mir wieder wirklich gut gefallen und ich freue mich schon darauf hoffentlich bald den dritten Band lesen zu können.

Hier findet ihr das Buch auf Amazon: Magisterium - Der kupferne Handschuh

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen