Dienstag, 20. Dezember 2016

On my Currently Reading Shelf #28

Diesmal leider etwas verspätet, aber hier kommt mein wöchentliches Update zu den Büchern, die ich momentan lese.

1. Black Blade - Das dunkle Herz der Magie

!!Vorsicht! Hier könnten Spoiler sein, da dies der zweite Band einer Reihe ist!!

Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila den »Kampf der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Turnier scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …
[Quelle:Verlag]


Momentan bin ich auf Seite 54 von 384 und das Buch gefällt mir wirklich, wirklich gut. Ich hoffe, dass es mich aus meiner Leseflaute rausholen kann, in der ich die letzte Zeit dringesteckt habe.



2. Ein Meer aus Tinte und Gold von Traci Chee.

Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt. Gemeinsam wollen sie Nin finden – und den Tod von Sefias Vater rächen.
[Quelle: Verlag]

Bisher habe ich von den 496 Seiten genau 74 gelesen, dennoch will ich versuchen dieses Buch noch zu beenden, bevor ich über Weihnachten und Sylvester nach Hause fahre.



3. Das Jahr, in dem sich Kurt Cobain das Leben nahm von Jessie Ann Foley.

Es ist das Jahr 1993. Bill Clinton wird Präsident der USA und Nirvana veröffentlichen ihr drittes Album »In Utero«. In diesem Jahr zieht Maggie mit ihrer Familie von Chicago nach Bray, einen verschlafenen Ort an der irischen Küste. Sie muss viel zurücklassen, besonders aber vermisst sie ihren chaotischen Onkel Kevin: nur zehn Jahre älter, seines Zeichens Rockmusiker und größter lebender Nirvana-Fan.
Aller Anfang ist schwer. Immerhin ist das Eoin, der Maggie mit seinem unergründlichen Lächeln ziemlich durcheinanderbringt. Doch während die beiden sich näherkommen, erreicht Maggie eine furchtbare Nachricht: Onkel Kevin ist gestorben! Alles, was Maggie von ihm bleibt: Zwei Tickets für ein Nirvana-Konzert in Rom. Und ein Brief, in dem er Maggie auffordert, sich unbedingt auf den Weg zu machen und dabei den Jungen mitzunehmen, den sie liebt. Und Maggie? Setzt sich über alle Verbote hinweg und wagt den Trip nach Rom. Zusammen mit Eoin ... 
[Quelle: Verlag]

Das Buch lese ich für eine Leserunde der Bastei Lübbe Lesejury. Bisher bin ich leider noch nicht zum lesen gekommen, möchte jedoch in den nächsten Tagen die ersten beiden Abschnitte lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen