Sonntag, 4. Dezember 2016

Rezension: Love and Confess

Orginaltitel: Confess

Autor: Colleen Hoover

Verlag: dtv

Preis: 12,95 Euro

Genre: New Adult, Contemporary, Romance

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 20. November. 2015

Seitenzahl: 384


Worum es geht:
Vor drei Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anony-men Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen – vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichten anderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist...
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

... die Geschichte...:
Die Story hat mich vom ersten Moment an total gefesselt. 
Ich wollte einfach wissen, welche Geheimnisse Auburn und Owen voreinander verstecken und ob am Ende nicht doch noch alles gut werden wird.
Ich habe das Buch mehr oder weniger in einem Rutsch durchgesuchtet und habe die ganze Zeit mitgelitten, mitgeteilt und mitgeweint.

... die Personen ...:
Auburn hat mich als Charakter unglaublich fasziniert.
Sie ist eingeschüchtert, hat kaum Selbstbewusstsein und will da wo sie momentan ist eigentlich gar nicht sein. 
Dennoch hat sie ihr altes Leben aufgegeben, um nach Dallas zu ziehen und ein mehr oder minder neues Leben zu beginnen.
Bis zum Ende hin habe ich mich die ganze Zeit gefragt, warum sie das gemacht hat, jetzt an einem Ort lebt, der ihr einfach zu heiß ist und an dem sie sich nicht wohlfühlt und einen Job macht, der ihr eigentlich gar nicht richtig gefällt.
Als man nach und nach mehr über Auburn erfahren hat, hat man auch immer besser verstanden warum sie alles gemacht hat und auch, warum sie so ist wie sie ist.
Owen hat mir als Charakter auch ziemlich gut gefallen.
Mit ihm ging es mir ähnlich wie mit Auburn, ich wollte einfach wissen, welches Geheimnis er verbirgt.

Was mir am besten gefallen hat:
Die Story reißt einen einfach total mit. Man will wissen, was die beiden Hauptpersonen verbergen und wünscht sich gleichzeitig einfach nur ein Happy End für die beiden.

Was mir nicht gefällt:
Nichts.

Bewertung:


                                                                              5 von 5 Sternen

Definitiv eines meiner Lieblings - Colleen Hoover Bücher. Es hat mir einfach unglaublich gut gefallen und ich wollte es beim Lesen gar nicht mehr aus der Hand legen.

Hier findet ihr das Buch auf Amazon: Love&Confess

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen