Mittwoch, 22. Februar 2017

Abgebrochen #3

Rat der Neun von Veronica Roth.

Das Hörbuch wurde mir freundlicherweise von dem Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Worum es geht:
In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Gabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …
Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Gabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.
Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

[Quelle: Verlag]


Normalerweise breche ich Hörbücher meistens aus einem Grund ab: Ich habe Probleme mit dem Sprecher/der Sprecherin/ den Sprechern. 
Hier ist das alledings überhaupt nicht der Fall.
Ich mag die beiden Sprecher sehr gerne und finde es super, dass die Kapitel von Akos und Cyra von verschiedenen Leuten gesprochen werden.

Mein Problem ist die Story an sich.
Erstmal klingt die Idee ganz interessant und da mir die Divergent Reihe der Autorin wirklich gut gefallen hat, war ich natürlich mega gespannt auf ihr neues Buch.
Leider wurde ich total enttäuscht. Ich bin einfach nicht in die Geschichte reingekommen - gar nicht!
Ich kann mir die Welt nicht richtig vorstellen, die verschiedenen Stämme auch nicht und selbst mit Akos und Cyra habe ich total meine Probleme. Dann kommen noch die ganzen mehr und weniger komplizierten Namen dazu und schon kann ich die Leute nicht mehr auseinanderhalten.
Außerdem weiß ich, nach knapp 10 Kapiteln, immer noch nicht so 100%-ig worum es eigentlich geht. Und wenn mich jemand nach dem Inhalt fragen würde - ich könnte es ihm nicht erklären.
Ich habe das Gefühl, dass sie Autorin zu viel auf einmal wollte und, zumindest hatte ich das Gefühl, den Leser so sehr mit den ganzen, zum Teil unnützen, Infos überhäuft, dass man das wirklich wichtige nicht mehr herausfiltern kann und so kein wirkliches Bild von allem bekommt.
Da ich so gar nicht in die Geschichte reinkomme, mir die Charaktere ehrlich gesagt ziemlich egal sind und ich das Gefühl habe, dass mich alles nur noch verwirrt, habe ich schweren Herzens beschlossen das Hörbuch abzubrechen.
Auch wenn ich die Divergent-Reihe wirklich mochte, so konnte mich Veronica Roth mit ihrem neuen Buch überhaupt nicht überzeugen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen