Sonntag, 14. Juli 2019

Gelesene Bücher im April, Mai und Juni

Tja, hier auf meinem Blog war es lange Zeit wieder mal sehr still.
Es fällt mir momentan einfach schwer Ausbildung, Fahrschule und dann noch das Lesen und Bloggen unter einen Hut zu bekommen. Ich hoffe allerdings, dass es nun endlich wieder etwas besser wird, vor allem da der Führerschein langsam in Sicht kommt und ich denn wenigstens eine Sache weniger im Kopf habe.

Und um wieder mal in das Bloggen rein zu kommen, stelle ich euch heute die Bücher vor, die ich in den Monaten April, Mai und Juni gelesen habe.


April

1. Iskari - Der Sturm naht von Kristen Ciccarelli
Nachdem dieses Buch wirklich mega gehypt worden ist, wollte ich eserstmal gar nicht lesen. Eher zufällig habe ich es als Mängelexemplar bei Arvelle entdeckt und hatte urplötzlich Lust auf dieses Buch. Und es hat sich wirklich gelohnt. Ich wusste eigentlich nicht so wirklich, worum es geht und worauf ich mich einlasse, wurde aber mehr als positiv überrascht. Ich habe das Buch regelrecht weggesuchtet und freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, auch wenn wir dort anderen Protagonisten folgen.
Bewertung: 5 von 5 Sternen

2. Trust von Kylie Scott
Kylie Scott ist ja durch die Rockstar-Reihe eine meiner Lieblingsautorinnen geworden und natürlich musste ich dann auch zu ihrem neusten Buch greifen. Tatsächlich hat es mich ziemlich überrascht, dass dieses Buch doch etwas düsterer ist und ganz andere, tiefere Probleme anspricht, als es die Rockstar-Reihe gemacht hat. Diese Lockerheit, in die ich mich bei der Rockstar-Reihe verliebt habe, hat mir hier ein bisschen gefehlt.Dennoch hat mir das Buch wieder wirklich gut gefallen und auch diese tiefsinnigere Art von Kylie Scott gefällt mir sehr gut.
Bewertung: 4 von 5 Sternen

3. Bodyguards sind auch nur Rockstars von Kylie Scott
Nachdem ich ein eher düsteres Buch von der Autorin gelesen hatte, brauchte ich etwas Lockeres, Leichtes und habe zu dieser Kurzgeschichte aus der Rockstar Reihe gegriffen. 
Auch die Kurzgeschichte hat mir wirklich gut gefallen, grade weil wir hier einen Charakter besser kennen lernen, der in der Rockstar Reihe zumindest eine kleine Rolle spielt.
Dennoch war mir alles, wie meistens bei Kurzgeschichten, einfach zu kurz.
Bewertung: 4 von 5 Sternen

4. Heartless von Winter Renshaw
Ich bin ehrlich: Zu diesem Buch habe ich nur gegriffen, weil es aus dem Lyx Verlag ist und ich die Bücher meistens sehr gerne mag. 
Und auch dieses Buch hat mich absolut nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil: Ich habe es absolut geliebt und es hat mich mehr als nur ein bisschen überrascht. 
Ich freu mich schon riesig auf den zweiten Band und hoffe, dass ich ihn bald lesen kann.
Bewertung: 5 von 5 Sternen

5.+6. Bittersweet Chocolat 1 und 2 von Reiko Momochi
Die Mangas habe ich mir eigentlich nur gekauft, weil ich sie günstig bei Arvelle bekommen habe. Und er hat mir tatsächlich ganz gut gefallen. Die Mangas sind einfach niedlich und schön gezeichnet, auch wenn sie nicht wirklich im Kopf bleiben und eher schnell aus dem Gedächtnis verschwinden, hat es Spaß gemacht sie zu lesen.
Bewertung: jeweils 3 von 5 Sternen



Mai

1. Perfect Stranger von Samanthe Beck
Die Kurzgeschichten von Samantha Beck gefallen mir einfach immer wirklich gut, auch wenn sie mir eigentlich ebenfalls immer zu kurz sind. Und auch beim dritten band dieser Reihe war es mal wieder so. Das Buch hat mir mega gut gefallen, war aber einfach zu kurz.
Bewertung: 4 von 5 Sternen

2. Clockwork Angel: Chroniken der Schattenjäger - Der Manga von Cassandra Clare
Cassandra Clares Reihen aus der Schattenjägerwelt gehören zu meinen absolut liebsten Reihen und sind tatsächlich Schuld daran, dass ich meinen eigenen Blog habe.
Allerdings ist es schon eine ganze Weile her, seid ich die Bücher gelesen habe und obwohl ich sie gerne rereaden würde, sind sie doch eher am Ende meiner langen WTR Liste. 
Daher war ich umso glücklicher, dass ich diese Mangas entdeckt habe. So kann ich die Geschichte der Bücher noch einmal erleben - nur als Manga und daher viel schneller zu lesen.
Tatsächlich hat mir der Manga wirklich gut gefallen, hat mir allerdings auch das Gefühl gegeben, dass ich die Bücher erst Recht lesen will.
Bewertung: 5 von 5 Sternen

3. Sinn und Sinnlichkeit von Jane Austen
Jane Austen hat einen ganz besonderen Platz in meinem Leser-Herzen. Ich bin nicht unbedingt der Leser, der gerne zu Klassikern greift, aber Jane Austen Bücher mag ich wirklich gerne.
Und besonders diese wunderschöne Ausgabe aus dem Coppenrath Verlag hat es mir angetan.
Ich werde sie euch in den nächsten Tagen in meiner sehr verspäteten Rezension noch vorstellen.
Sinn und Sinnlichkeit gehört neben Stolz und Vorurteil und Überredung (hier habe ich allerdings nur den Film gesehen) zu meinen absoluten Lieblingsgeschichten von Jane Austen. 
Bewertung: 5 von 5 Sternen

4. Staat X - Wir haben die Macht von Caroline Wahl
Caroline Wahl hat mich mit ihrem Debütroman "Die Traumknüpfer" schon mehr als Positiv überrascht. Danach habe ich jedoch lange Zeit kein Buch von ihr gelesen und wusste nicht einmal, dass sie eines herausgebracht hat, bis ich auf Arvelle zufällig darüber gestolpert bin. 
Natürlich musste ich das Buch sofort haben und habe es auch gleich gelesen. 
Ich war wirklich gespannt, wie mir das Buch gefallen wird, da es doch ein komplett anderes Genre als "Die Traumknüpfer" ist. 
Aber auch hiermit konnte mich Caroline Wahl absolut überzeugen und ich werde sicherlich im Auge behalten, was die Autorin noch so alles rausbringt.
Bewertung: 5 von 5 Sternen

5. your name. Another Side: Earthbound 1 von Arata Kanoh
Die Mangareihe your name konnte mich ja von der ersten Seite an total überzeugen. Und auch in den Film habe ich mich total verliebt.
Daher hab ich mich umso mehr gefreut als ich diesen Manga entdeckt habe. Erst später habe ich realisiert, dass nicht Makoto Shinkai dafür verantwortlich ist, sondern eine andere Mangaka.
Dennoch war der Manga nicht schlecht, aber eben nicht so gut, wie die ursprüngliche Mangareihe.
Bewertung: 4 von 5 Sternen

6.+7. Requiem of the Rose King 2 und 3 von Aya Kanno
Von Requiem of the Rose King konnte mich ja schon der erste Band total begeistern und auch Band 2 und 3 waren richtig, richtig gut. Die Mangareihe gehört definitiv zu meinen liebsten. Ich mag es einfach, wie die Geschichte Englands dargestellt wird.
Bewertung: jeweils 5 von 5 Sternen

8. Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness
Das Buch habe ich vor vielen Jahren schon einmal gelesen und es damals schon total geliebt. Vor Kurzem ist dann die Serie auf Sky erschienen und ich bin eher zufällig darüber gestolpert. Nachdem ich die ersten paar Folgen der Serie (die meiner Meinung nach wirklich gut gemacht ist, also schaut sie euch an!) geschaut habe, hatte ich einfach absolut Lust darauf das Buch noch einmal zu lesen.
Und obwohl das Buch ein ganz schöner Kloppen ist, habe ich es in wenigen Tagen durchgesuchtet und es noch immer so sehr geliebt wie beim ersten Mal lesen.
Umso mehr freue ich mich jetzt natürlich die andern beiden Bücher der Trilogie zu lesen, vor allem da Ende Juli ein neues Buch der Autorin erscheinen wird.
Bewerung: 5 von 5 Sternen



Juni

1. Paper Girls von Brian K. Vaughan
Diese Graphic Novel habe ich schon ziemlich oft auf YouTube gesehen und da ich immer mehr Mangas lese, wollte ich nun auch mal zu Graphic Novels greifen.
Und diese hier hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn die Story stellenweise schon sehr schräg war.
Bewerutng: 4 von 5 Sternen

2.+3. Anonymous Noise 7 und 8 von Ryoko Fukuyama
Die Reihe gehört definitiv zu einer meiner liebsten Reihen und nun habe ich Band 7 und 8 gelesen, die mir auch wieder total gut gefallen haben. Die Story ist einfach irgendwie total interessant und ich freue mich immer wieder darüber etwas Neues zu lesen.
Beweruntg: jeweils 5 von 5 Sternen

4. Requiem of the Rose King 4 von Aya Kanno
Band 4 der Reihe musste ich natürlich auch lesen, nachdem mir die Vorgänger so gut gefallen haben. 
Band 4 war einfach wieder toll und ich kann es kaum erwarten die nächsten Band zu verschlingen.
Bewertung: 5 von 5 Sternen

5. Little Witch Academia 1
Zu diesem Manga habe ich eigentlich nur gegriffen, weil mir das Cover so gut gefallen hat.
Der Manga an sich war ganz süß, konnte mich aber nicht umhauen. 
Bewertung: 3 von 5 Sternen

6. Blue Flag 1 von Kaito
Zu diesem Manga habe ich eher zufällig gegriffen, weil ich ihn schon ein paar mal auf Instagram gesehen habe und er mich irgendwie angesprochen hat.
Tatsächlich hat er mir wirklich gut gefallen, grade weil es eine eher ruhigere Story ist, in der alles ein bisschen anders läuft, als man es so aus Mangas kennt.
Bewertung: 4 von 5 Sternen

7. Coyote 1 von Ranmaru Zaria
Der Manga ist auch eher zufällig bei mir eingezogen, da es ihn günstig bei Arvelle gab. Der Manga konnte mich wirklich positiv überrascht. Ich hatte definitiv nicht erwartet, dass er mir so gut gefällt, vor allem da das Thema Werwölfe doch eher ein wenig ausgelutscht ist.
Bewerung: 4 von 5 Sternen

8. Kamisama Darling 5 von Kyoko Aiba
Diese Mangareihe lese ich einfach unglaublich gerne, sie bringt mich jedes Mal wieder zum schmunzeln. Es macht einfach Spaß die Reihe zu lesen und auch dieser 5. Band hat mir wieder wirklich gut gefallen.
Bewertung: 4 von 5 Sternen 

9. Schlagfertigkeitsqueen von Nicole Staudinger
Ich weiß nicht mal so wirklich warum ich zu diesem Buch gegriffen habe, aber nachdem ich es gelesen habe, bin ich mehr als froh, dass ich es getan habe.
Das Buch hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht und mir geholfen vieles zu überdenken, was ich vielleicht einfach mal anders machen sollte. 
Bewertung: 5 von 5 Sternen



In den letzten drei Monaten habe ich doch das ein oder andere Buch gelesen, auch wenn es deutlich weniger ist, als noch im letzten Jahr. Dennoch freu ich mich über jedes gelesen Buch und jeden gelesen Manga und hoffe, dass es lesetechnisch für mich genauso weitergeht.

Freitag, 26. April 2019

[Werbung Rezensionsexemplare] Kurzrezensionen: Compromise Me Reihe

Vielen Dank an den Lyx Verlag, der mir diese eBooks als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt hat.

Titel: Sexy Boss
Autor: Samanthe Beck
Reihe/Band: Compromise Me, 1. Band
Verlag: Lyx
Preis: 6,99 Euro
Seitenzahl: 215

Inhalt: Als Chelsea Wayne Santa in eine leere Abstellkammer zerrt und über ihn herfällt, geht sie davon aus, dass sich unter dem roten Mantel und dem Rauschebart ihr On/Off-Freund und Kollege befindet. Umso überraschter ist sie, als sich der heiße Santa als Rafe St. Sebastian entpuppt. Ein Mann, der für seine Härte im Business und seine Fertigkeiten im Schlafzimmer bekannt ist - und ihr neuer Boss!
(Quelle: Verlag)

Meine Meinung: Wie nicht anders zu erwarten, war das hier eine typische erotische Liebesgeschichte  Aber genau das habe ich auch erwartet, als ich zu diesem Buch gegriffen habe. Besonders Chelsea als Protagonistin mochte ich von Anfang an sehr - egal was passiert, sie beißt sich immer durch und findet ihren Weg. Sie ist eine taffe junge Frau, die ihr Leben und ihre Karriere selbst in die Hand nimmt und sich nicht auf einen Prinzen in silberne Rüstung verlässt.

Rafe steht ihr da in nichts nach und für mich geben die beiden ein perfektes Paar ab, bei dem die Chemie einfach stimmt.
Die Geschichte hat mich an mehr als einer Stelle zum Lachen gebracht und es hat wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.
Auch der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen.
Das Buch hätte jedoch gerne noch länger sein können und grade das Ende wirkte etwas überstürzt.

Bewertung: 4 von 5 Sternen 






Titel: Hot Cop
Autor: Samanthe Beck
Reihe/Band: Compromise Me, 2. Band
Verlag: Lyx
Preis: 6,99 Euro
Seitenzahl: 228

Inhalt: Laurie glaubt nicht an Mister Für-immer, sie glaubt an Mister Für-den-Augenblick. Doch eine Nacht mit dem sexy Sheriff Ethan Booker lässt sie ihren Grundsatz (fast) vergessen. Ethan will kein One-Night-Stand für Laurie sein, er will ihr Herz gewinnen und ein "Und sie lebten glücklich bis an ihr Ende". Als ihre Bäckerei "Babycakes" einem Feuer zum Opfer fällt, nutzt er seine Chance: Er hilft Laurie, ihre Existenz zu retten, wenn sie ihm im Gegenzug sechs Dates gewährt. (Quelle: Verlag)


Meine Meinung: Auch bei dem zweiten Band der Reihe handelt es sich wieder um eine typische erotische Liebesgeschichte.

Laurie hat man zumindest ein bisschen schon im ersten Band kennen gelernt und schon da war sie mir sympathisch.
Daher war ich froh, dass man nun endlich mehr über sie erfährt.
Ich mochte auch Laurie als Charakter sehr gerne. Auch wenn ich Chelsea doch etwas lieber mochte. 
In diesem Band hat mir aber am meisten Ethan gefallen. Er ist ein absolut bodenständiger Typ, der genaue Vorstellungen davon hat, was er will und diese nicht aufgibt - auch für Laurie nicht.
Von Anfang an mochte ich die beiden als Paar einfach sehr gerne. Sie sind einfach total unterschiedlich und passen daher für mich perfekt zusammen. Grade Ethan ist einfach der perfekte Mann für Laurie, da er ihr endlich zeigt, was Liebe und Geborgenheit ist.
Auch bei Band 2 hat mir der Schreibstil wieder super gut gefallen.
Aber auch hier war mir das Buch etwas zu kurz.

Bewertung: 4 von 5 Sternen






Titel: Perfect Stranger
Autor: Samanthe Beck
Reihe/Band: Compromise Me, 3. Band
Verlag: Lyx
Preis: 6,99 Euro
Seitenzahl: 198

Inhalt: Hotelerbin Arden St. Sebastian ist nur aus einem Grund auf Hawaii: ihr Job. Doch als der attraktive Fremde sie in der Bar anspricht und ihr einen Drink spendiert, wirft sie alle guten Vorsätze über Bord und verbringt eine heiße Nacht mit ihm. Arden und der Unbekannte schließen einen Handel: sechs Tage, keine Namen und danach gehen sie getrennte Wege. Mit diesem Deal, so glaubt Arden, kann sie nicht verlieren - doch sie hat die Rechnung ohne ihr Herz gemacht. (Quelle: Verlag)


Meine Meinung: Der dritte Band dieser Reihe hat mir wieder wirklich gut gefallen. Die Story war wirklich interessant und mal ein bisschen etwas anders als das, was ich so typischerweise ind dieser Genre lese. Zudem fand ich es wirklich spannend zu lesen, wie die beiden sich nach und nach näher kommen und vor allem, wie sie nach und nach rausfinden, wer der jeweils andere ist.

Arden war für mich eine wirklich interessante Frau. Die ist selbstbewusst, weiß was sie will. Gleichzeitig lässt sie sich immer wieder in die Probleme ihrer Eltern mit reinziehen.
Nick ist meiner Meinung nach etwas blass geblieben. Mehr oder minder wird er einfach nur als Sexgott beschreiben. Nur ansatzweise wird angedeutet, was für ein liebenswerter Mann er ist, der seiner Familie sehr nahesteht.
Die beiden zusammen haben mir aber als Pärchen wirklich gut gefallen.
Wie schon bei den Vorgängern war mir das Buch wieder zu kurz.

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Donnerstag, 25. April 2019

[Werbung - Rezensionsexemplar] Rezension: Cinder&Ella

Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag, der mir dieses eBook als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Titel: Cinder&Ella

Autor: Kelly Oram


Reihe: Cinder&Ella, 1. Band
Verlang: One

Preis: 9,99 Euro


Genre: YA

Veröffentlichung: 28. September. 2018

Seitenzahl: 448






Inhalt:
Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

... die Geschichte...:
Die Story hat mich vom ersten Satz an total in ihren Bann gezogen. Sie hat mich einfach total berührt, mich mitfiebern, lachen und weinen lassen. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen und musste wissen, wie es mit Cinder und Ella weitergeht und auch, wie sich Ella Leben nach dem schweren Unfall entwickelt.
Es wurden so unglaubliche viele verschiedene Dinge in dieser Geschichte beleuchtet: der Unfall und die damit verbundenen Verletzungen und Veränderungen, Trauer, Mobbing, Liebe... und noch so einige mehr. Und alle sind, meiner Meinung nach, wunderbar umgesetzt worden.
Die Geschichte ist zwar an manchen Punkten etwas realitätsfern, aber sie ist einfach wunderschön, märchenhaft und veranlasst den Leser zum träumen.

... die Charakter...:
Grade Ella habe ich von Anfang an total ins Herz geschlossen. 
Nach dem schweren Unfall, bei dem sie schwer verletzt wurde und seitdem mit körperlichen Einschränkungen leben muss und auch noch ihre Mutter verloren hat, zieht sie zu ihrem Vater, mit dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Man kann Ellas Schmerz absolut mitfühlen: sie hat den wichtigsten Menschen in ihrem Leben verloren und trauert um ihre Mutter. 
Gleichzeitig muss sie sich in einem völlig neuen Leben zurechtfinden: ihr eigener Körper hat sich verändert, dann muss sie zu ihrem Vater und dessen Familie, die sie nie zuvor kennen gelernt hat und die ihr gegenüber eher ablehnend reagieren und soll sich auch noch an einer Privatschule zurechtfinden.
Sei hat Angst, trauert und weiß nicht, wie sie mit all den Veränderungen umgehen soll.
Die einzige Beständigkeit in ihrem Leben ist ein Chatfreund namens Cinder, von dem sie so gut wie nichts weiß und mit dem sie die Liebe zu Büchern teilt.
Ich konnte Ellas Gefühle einfach total nachvollziehen: die Angst vor dem Neuen, die Trauer, das fehlende Selbstbewusstsein und auch das Gefühl hilflos, ausgegrenzt und allein gelassen zu sein.
Sie war ein für mich durch und durch sympathischer und nachvollziehbarer Charakter und gehört definitiv zu meinen absoluten Lieblingsprotagonisten.
Cinder wirkt auf den ersten Blick wie der typische reiche, verzogener Playboy, dem alles im Leben immer in den Schoß gefallen ist. 
Nach und nach können wir jedoch hinter seine Fassade blicken: sein Leben ist alles andere als perfekt. Er fühlt sich eingesperrt, bevormundet und hat das Gefühl, dass jeder sein Leben steuert, nur nicht er selbst. Außerdem versteckt sich hinter seiner Fassade ein kleiner Nerd, der sich für Bücher interessiert und leidenschaftlich gerne darüber diskutiert.
Ellas Stiefschwestern sind von Anfang an beide ganz schöne Biester. Doch auch das konnte ich irgendwie nachvollziehen: bis zu dem Unfall wussten sie nicht einmal, dass sie eine Halbschwester haben und müssen dann auf einmal damit klar kommen, dass sie Teil der Familie wird.
Besonders gut hat mir aber gefallen, dass Juliette relativ schnell versucht Ella besser kennen zu lernen und sich daraufhin nicht mehr wie eine absolute Oberzicke verhält.
Bei Ellas Vater und der Stiefmutter hatte ich immer wieder so Momente, wo ich mich gefragt habe, was eigentlich in deren Köpfen vorgeht. 
Sie scheinen zum Teil einfach total mit der Situation rund um Ella überfordert zu sein und wissen eigentlich gar nicht wirklich, wie sie mit einem trauernden, körperlich eingeschränktem Teenager umgehen sollen.
Auch hier fand ich es toll, wie zusammen nach und nach einen Weg finden Probleme zu lösen.

... der Schreibstil ...:
Kelly Oram's Schreibstil ist einfach toll. Locker, leicht und flüssig zu lesen.

... das Cover ...:
Ich LIEBE dieses Cover. Vor allem die Farben find ich toll. Aber auch die eher schlichte Aufmachung gefällt mir sehr gut.

Was mir am besten gefallen hat:
Die Story, die Charakter, der Schreibstil, das Cover... Eigentlich alles.

Was mir nicht gefallen hat:
Nichts.

Bewerutng: 
5 von 5 Sternen

Alles in allem kann ich nur eins sagen: WOW! Das Buch hat mir einfach unglaublich gut gefallen - ich fand einfach alles rund und stimmig. Die Story, die Charaktere, der Schreibstil und sogar das Cover. 
Vor allem freue ich mich nun darauf, dass es noch einen zweiten Band geben wird, dessen Cover sicherlich genauso schön wird und dass mich hoffentlich genauso begeistern kann.

Montag, 22. April 2019

[Werbung - Rezensionsexemplar] Rezension: Haunted Love - Perfekt ist jetzt

Vielen Dank an den Piper Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Titel: Haunted Love - Perfekt ist jetzt

Autor: Ayla Dade

Verlang: Piper

Preis: 4,99 Euro

Genre: New Adult

Veröffentlichung: 11. Januar. 2019

Seitenzahl: 400




Inhaltsangabe:
Ein Neuanfang im alten Leben – nichts will Hazel Evans mehr, als sie von ihrem Auslandssemester aus Portugal wieder zurück nach New York kommt. 
Sie ist klug, anständig und studiert an der NYU – das einzige, das in ihrem Leben für Aufregung sorgt, sind die High-Society-Veranstaltungen, zu denen ihre beste Freundin Grace sie regelmäßig mitschleppt.
Bis sie ihn trifft. Und er ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt, bis sie sich selbst nicht mehr wiedererkennt. 
Das Einzige, worin sie sich hundertprozentig sicher ist: Hazel will ihn. Um jeden Preis.
Er ist unberechenbar und begehrt. So begehrt, wie sie es sich niemals vorstellen könnte. 
Und er hat Geheimnisse. Dunkle Geheimnisse. 
Aber die hat Hazel auch...
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:


... die Geschichte...:

Die Geschichte war an sich eigentlich ganz süß. Stellenweise war sie aber doch sehr vorhersehbar und vor allem kam ich damit, dass Hazel sich sofort in einen Typen verliebt - Insta-Love mag ich in den meisten Fällen einfach überhaupt nicht. 
Zudem hatte das Buch so einige Längen. Es gab einfach Handlungsstränge, die meiner Meinung nach, eher unnötig waren. So folgt Klischee auf Klischee und Drama auf Drama - das wurde stellenweise einfach zu viel und hat mich beim Lesen dann doch ein wenig gestört.
Außerdem hatte ich das Gefühl, dass wirklich wichtige Themen - wie Sucht, Aggressionen, Essstörungen - einfach nur gestreift wurden.

... die Charaktere...:

Hazel war mir am Anfang einfach viel zu naiv. 
Sie ist 20 Jahre alt, hat ein Auslandsjahr in Portugal hinter sich und wirkt für mich doch manchmal wie ein 14-Jähriger Teenager, grade wenn es um Caleb geht.
Caleb wirkt für mich in den meisten Fällen einfach wie ein arroganter und teilweise aggressiver Typ, der sich einen Spaß daraus macht naive Mädchen zu Dingen zu bringen, die sie normalerweise nie machen würden.
Auch die Beziehung der beiden geht für mich zum einen viel zu schnell - einmal getroffen und schon verliebt - zum Anderen wirkt sie auf mich, grade zu Anfang alles andere als gesund. Caleb sagt Spring und Hazel springt - auch wenn es dabei um Dinge geht, vor denen sie sich fürchtet.
Die Dreiecksgeschichte zwischen Hazel, Caleb und Logan war zudem einfach total unnötig und hätte ruhig weggelassen werden können.
Und Grace, Hazel's beste Freundin, mochte ich auch nicht wirklich. Sie ist für mich stellenweise einfach eine totale Zicke, grade wenn sie Hazel mal wieder einen ihrer tollen "Ratschläge" gibt -  die für mich fast eher wie eine Beleidigung klingen.
... der Schreibstil....
Der Schreibstil der Autorin war locker und flüssig zu lesen. Einige Rechtschreibfehler hätten jedoch vermieden werden können.

... das Cover...:

Das Cover hat mich von Anfang an sehr angesprochen. Mir gefallen die Farben total und dass man hier nur die Silhouetten eines Pärchens sieht. 

Was mir am besten gefallen hat:

Definitv der Schreibstil. 

Was mir nicht gefallen hat:

Die Vorhersehbarkeit. Zudem einige Charakterzüge der Protagonisten. Und, dass die wirklich tiefgründigen Themen nur gestreift wurden, während sich sonst Klischee an Klischee bereit hat.

Bewertung: 

3 von 5 Sternen

Das Buch hat definitiv mehr als eine Schwachstelle und war zudem ein ganz schönes Klischee- New Adult Buch. Dennoch hat mich vor allem der Schreibstil überzeugt und ich bin mir sicher, dass die Autorin noch so einiges bereithalten wird - schließlich ist dies hier erst ihr Debütroman.
Ich bin gespannt ob und was man noch von ihr hören wird.

Wrap-Up März

Heute stelle ich euch die Bücher und Mangas vor, die ich im März gelesen habe.

1.+2.: Motokare Retry 2 und 3 von Hanaya En.
Der erste Band der Mangareihe hat mir wirklich gut gefallen und so wollte ich unbedingt weiterlesen.
Der zweite Band hat mir an sich wirklich gut gefallen, allerdings fand ich es mega verwirrend, dass es nur in einem Kapitel des Mangas mit der eigentlichen Geschichte weitergeht und die anderen Kapitel plötzlich von anderen Figuren und Beziehungen handelt.
Band 3 war dahingehend wieder etwas besser - auch wenn ihr dennoch viel andere Charaktere und ihre Beziehungen im Fokus standen.
Daher gibt es für den 2. Band 4 von 5 Sternen und für den 3. Band 4,5 von 5 Sternen.

3.: True North - Du bist alles für immer von Sabrina Bowen.
Der dritte Band der True North Reihe, den ich versehentlich vor dem zweiten gelesen habe. Da jedoch jedes Mal andere Charaktere im Fokus stehen, war das gar nicht so schlimm.
Zac mochte ich schon im ersten Band wirklich gerne und habe mich daher umso mehr gefreut, dass nun endlich er als Protagonist im Vordergrund steht.
Die Geschichte war wieder wirklich, wirklich schön und ich freue mich darauf, die weiteren Bände der Reihe zu lesen.
Hierfür gab es von mir 5 von 5 Sternen

4.+5.: Anonymous Noise 5 und 6 von Ryoko Fukuyama.
Die Mangareihe ist mir irgendwie total ans Herz gewachsen. Auch wenn sie manchmal etwas abgedreht ist, liebe ich einfach jeden einzelnen Band.
Band 5 war in meinen Augen etwas schwächer als der 6. Band.
Daher gibt es für den 5.Band 4,5 von 5 Sternen und für den 6. Band 5 von 5 Sternen.

6. Nevermoor - Fluch oder Wunder von Jessica Townsend.
Zu dem Buch habe ich ehrlich gesagt nur wegen dem Cover gegriffen - ich finde es einfach wunderschön.
Und dann wurde ich total positiv von dem Inhalt überrascht. 
Das Buch hat mich, trotz der ein oder anderen kleineren Schwäche in seinen Bann gezogen und ich wollte es einfach nicht zur Seite legen.
Von mir bekommt dieses Buch 4,5 von 5 Sternen.

7. Sacrifice to the King of Beasts 1 von Yu Tomofuji.
Dieser Manga hat mich total überrascht.
Ich hatte vorher noch nie etwas davon gehört und hatte dementsprechend eigentlich gar keine Vorstellung. Umso überraschter war ich, dass er mir so gut gefallen hat.
Ich freue mich definitiv auf die weiteren Bände dieser Reihe.
5 von 5 Sternen für diesen Manga.

8. Cinder&Ella von Kelly Oram.
Nachdem ich durchweg nur Positives von diesem Buch gehört habe, musste ich es einfach auch lesen.
Und es erstaunt mich nicht, dass es mir wirklich, wirklich gut gefallen hat.
Ich mochte die Charaktere, die Liebesgeschichte und vor allem, die Beziehungen der verschiedenen Personen untereinander.
Von mir gab es für dieses wirklich berührende Buch 5 von 5 Sternen.

9.+10. Takane und Hana Band 3 und 4 von Yuki Shiwasu.
Takane und Hana ist einfach eine super witzige Mangareihe, die ich wirklich gerne lese.
Und auch Band 3 und 4 haben mir wieder richtig gut gefallen.
Beide Bände haben jeweils 4 von 5 Sternen von mir bekommen.

Insgesamt habe ich im März 3 Bücher und 7 Mangas gelesen.

[Werbung - Rezensionsexemplar] Rezension: Der fabelhafte Geschenkeladen

Vielen Dank an die Random House Verlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

!!Vorsicht! Hier können Spoiler sein, da dieses Buch der fünfte Band einer Reihe ist.!!



Titel: Der fabelhafte Geschenkeladen

Autor: Manuela Inusa

Reihe: Valerie Lane, 5. Band

Verlang: Blanvalet


Preis: 9,99 Euro


Genre: Liebesroman


Veröffentlichung: 18. Februar. 2019


Seitenzahl: 352





Inhaltsangabe:
Orchid liebt ihren kleinen Geschenkeladen, mit dem sie sich ihren Lebenstraum erfüllt hat. In Orchid’s Gift Shop gibt es alles, was das Herz begehrt, wie wunderbare Düfte, Badeperlen und selbstgemachte Kerzen. Doch das größte Geschenk, das Orchid anderen gibt, ist ihre Zeit. Immer gut gelaunt hat sie stets ein offenes Ohr für jedermann. Nur ein Mensch vertraut sich ihr nicht an, und das ist ausgerechnet Orchids Freund Patrick. Schon länger scheint es in der Beziehung zu kriseln, doch selbst ihre besten Freundinnen wissen keinen Rat. Und als Orchid endlich beschließt, Patrick vor die Wahl zu stellen, erfährt sie etwas, das sie nie für möglich gehalten hätte …
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:


... die Geschichte...:

Die Geschichten aus der Valerie Lane sind für mich einfach totale Herzensgeschichten. Jede einzelne davon habe ich bisher total geliebt.
Und auch die Geschichte rund um Orchid hat mir wieder richtig gut gefallen.
Besonders gut hat mir diesmal vor allem gefallen, dass immer wieder völlig unerwartete Dinge passiert sind und grade die ganze Story rund um Patrick und seine Vergangenheit war total überraschend.
Allgemein war auch der fünfte Band der Valerie Lane wieder eine Liebesgeschichte nach meinem Geschmack und hat mich wieder total berühren können.

... die Charaktere...:

Orchid war von Anfang an eine Person, aus der ich nie so ganz schlau geworden bin. 
Sie ist ein fröhlicher, herzlicher Mensch, der immer gute Laune hat und bei der alles im Leben perfekt läuft.
Sie führt seit Jahren eine Beziehung, steht ihrer Familie und ihren Freunden extrem nah und  führt einen sehr erfolgreichen Laden,
Doch auch bei Orchid läuft nicht immer alles perfekt. Das merkt man recht schnell bei der Beziehung zwischen ihr und Patrick und ihren verwirrten Gefühlen.
Nach und nach findet Orchid ihren Weg, auch wenn dieser in eine ganz andere Richtung geht, als ich erwartet hätte.
Wie auch in den vorherigen Bänden hat es mir wieder richtig gut gefallen, dass die Protagonistinnen aus den vorherigen Bänden alle wieder auftauchen und man so erfährt, wie es bei ihnen auch nach ihrem Happy End weitergeht.

... der Schreibstil....
Ich liebe den Schreibstil der Autorin einfach total. Er lässt sich so locker, leicht und flüssig lesen.

... das Cover...:

Für mich gehören die Cover der Reihe definitiv zu meinen Lieblingscovern. Und auch der fünfte Band hat mich nicht enttäuscht.

Was mir am besten gefallen hat:

Alles - so wie auch bei den vorhergehenden Bänden der Reihe.

Was mir nicht gefallen hat:

Nichts.

Bewertung: 

5 von 5 Sternen

Die Valerie-Lane Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen - und auch der fünfte Band hat mich nicht enttäuscht.
Es war genauso ein Wohlfühlbuch wie die vorherigen und hat mich mit der Liebesgeschichte total begeistern können.
Ich freue mich schon sehr darauf den nächsten Band der Reihe zu lesen, auch wenn es der letzte ist.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Hier findet ihr das Buch auf der Verlagsseite: Blanvalet Verlag
Und hier auf Amazon: Amazon

Sonntag, 10. März 2019

Kurzrezensionen: Tempting Love Trilogie von J.Lynn

Heute stelle ich euch die drei Bände der Gamble Brothers Reihe von J.Lynn vor.
Alle drei Bücher sind im Lyx Verlag erschienen

Titel: Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen
Teil: 1. Band
Genre: Liebesroman
Veröffentlichung: 9. Dezember. 2016
Seitenzahl: 225


Worum es geht: 
Schon immer ist Madison Daniels in den besten Freund ihres großen Bruders verliebt. Alle denken, dass sie und Chase Gamble das perfekte Paar seien, doch Madison weiß es besser: Erstens sind Beziehungen ein rotes Tuch für Chase und zweitens fliegen zwischen ihnen nur noch die Fetzen, seit sie in einer verhängnisvollen Nacht vor vielen Jahren die Grenze zwischen Freundschaft und Sex überschritten haben. Doch als die Hochzeit von Madisons Bruder ansteht, beschließen sie, ihm zuliebe das Kriegsbeil wenigstens für ein paar Tage zu begraben und das glückliche Paar zu geben, das alle in ihnen sehen - bis sie erfahren, dass das Hotel völlig ausgebucht ist und sie sich eine romantische Hochzeitssuite teilen müssen
[Quelle: Verlag]

Meine Meinung: 
Das Buch ist perfekt um es zwischendurch einfach zu verschlingen. Die Story zieht einen in den Bann, auch wenn die Idee dahinter definitiv nicht neu ist. Dennoch macht sie einfach Spaß.
Auch die Charaktere mochte ich sehr gerne. Madison mochte ich von Anfang an total gerne und habe mich selbst ein bisschen in ihr gesehen.
Und auch ich bin der Meinung, dass sie und Chase das perfekte Paar sind - sobald sie ihre Probleme überwunden haben.
Vor allem hat mich aber J.Lynn's Schreibstil überrascht.
Ich hatte zwar schon sehr viel Gutes von der Autorin gehört, aber bisher keines ihrer Bücher gelesen, zumindest nicht unter dem Pseudonym.
Alles in allem hat mir dieser Band wirklich gut gefallen, sodass ich ziemlich kurz darauf auch die anderen beiden Bände gelesen habe.

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen





Titel: Tempting Love - Homerun ins Glück
Teil: 2. Band
Genre: Liebesroman
Veröffentlichung: 17. Mai. 2017
Seitenzahl: 289

Worum es geht:
Baseball-Star Chad Gamble liebt Spielchen - auf und jenseits des Spielfelds. Doch als Fotos von Chad und einer hübschen Frau in der Presse auftauchen, setzt sein Manager ihm ein Ultimatum: Chad muss Bridget als seine Freundin ausgeben oder sein Vertrag platzt ein für alle mal ...
[Quelle: Verlag]






Meine Meinung:
Nachdem mir der erste Band schon wirklich gut gefallen hatte, konnte mich der zweite doch tatsächlich noch überraschen.
Auch hier war die Story an sich nicht grade das Neuste vom Neusten, aber die Umsetzung war einfach super. 
Vor allem hat mir aber die Chemie zwischen Chad und Bridget gefallen. Die beiden waren einfach genial zusammen und es hat Spaß gemacht mitzuerleben wie die beiden nach und nach alle Probleme überkommen und tatsächlich Gefühle füreinander entwickeln.
Auch hier hat mir der Schreibstil von J.Lynn wieder total gut gefallen.

Bewertung: 5 von 5 Sternen





Titel: Tempting Love - Spiel nicht mit dem Bodyguard
Teil: 3. Band
Genre: Liebesroman
Veröffentlichung: 24. November. 2017
Seitenzahl: 289

Worum es geht: Er kann dich vor allen beschützen - außer vor sich selbst
Bodyguard Chandler Gamble lebt nach einer Regel: Beschütze niemanden, den du in deinem Bett haben willst. Doch bei Alana Gore ist er gefangen zwischen Verlangen und dem Bedürfnis, sie gegen alle Gefahren zu beschützen ...
[Quelle: Verlag]







Meine Meinung:
Der dritte Band war eindeutig der düsterster der drei. Besonders gefallen hat mir hier vor allem, dass Alana keine Unbekannte ist, sondern schon im zweiten Band eine kleinere Rolle gespielt hat. Leider ist der dritte Band dennoch der, der mir bei der Reihe am wenigsten gefallen hat. Anders als bei den vorherigen Paaren, habe ich bei Alana und Chandler einfach nicht ganz so sehr mitgefiebert.
Die Story und auch die Charaktere an sich haben mir gefallen - aber die Chemie zwischen den beiden Protagonisten ist einfach nicht so rübergekommen.
Dennoch ein solider Abschlussband.

Bewertung: 4 von 5 Sternen